Ernährung

   Startseite

   Diät Abnehmen

   Diät im Vergleich

   Diätplan

   Trennkost

   Kalorientabelle

   Nährwerttabelle

   Mondphasen & Diät

   Idealgewicht

   Organuhr

  Wellness & Beauty

   Naturkosmetik

   Kosmetik - Pflanzenlexikon

   Schöne Zähne

   Haut & Haare

  Webverzeichnis

   Wellnesshotels

   Wellnessreisen

   Wellnesskurzurlaub

    Last Minute Kurzurlaub

   Schönheitsfarm              

    

 

Haut & Haare: Hautpflege     

 

Haut allgemein

Hauttypbestimmung

Hautpflege

Schöne Haare

Haarentfernung

Anzeige


Anzeige


Welcher Diättyp sind Sie?
Die Antwort liefert Ihnen der kurze Test bei
Diät.com - das Diätportal.

 

Alle Hautpflege - produkte sollten sich in einem ph-Bereich von 5-5,5 bewegen, da dies dem natürlichen ph-Wert unserer Haut entspricht. Wenn der ph-Wert zu stark von dem natürlichen ph-Wert (natürlicher Säureschutzmantel) abweicht, können schützende Mikroorganismen die Haut nicht mehr besiedeln, was zum Eindringen von schädigenden Bakterien führen kann. Hautpflegemittel die sich in dem oben genannten ph-Bereich bewegen, bezeichnet man auch als ph-neutrale Produkte.                                                            

Die Hautpflege beschränkt sich nicht nur auf das mechanische Reinigen der Haut mit Seife oder einem Duschgel. Um die Funktion und die optische Beschaffenheit der Haut zu erhalten, sollten folgende Pflegemethoden bzw. Hautpflegemittel nicht vergessen werden.

  • Peeling: Beim Peeling wird die oberste Hornschicht z.B. mit Meersalz, Tonerde, Bürsten oder zermalenen Kernen von Früchten. Angewendet wird das Peeling um Hautunreinheiten, Falten und Pigmentstörungen zu beseitigen. Aber auch bei bestimmten Formen von Akne kommt diese Hautpflege zu Anwendung.
  • UV-Sonnenschutz: Gerade im Frühjahr und Sommer oder bei Bergtouren in großen Höhen, sollten man immer auf einen ausreichenden Sonnenschutz achten. Starke Sonneneinstrahlung läßt nicht nur die Haut vorzeitig altern, sondern erhöht das Hautkrebsrisiko erheblich. Um die richtige Sonnencreme auszuwählen sollte man vorher seinen Hauttyp bestimmen. Im Zweifelsfall gilt: Lieber einen stärkeren UV-Faktor wählen, als einen zu schwachen.
  • Tages und Nachtcremen: Die Haut benötigt nach jeder Reinigung Fett und Feuchtigkeit. Fett und Feuchtigkeit kann mit einer Nacht bzw Tagescreme zugeführt werden. Tagecremen spenden der Haut in der Regel Feuchtigkeit, während Nachtcremen das nötige Fett  zuführen. mehr Infos>>
  • Anti Aging - Produkte: Ab ca. dem 25. Lebensjahr beginnt die Hautalterung. D.h. die Haut verliert durch Abbau von Kollagen an Elastizität. Auch die Fähigkeit Feuchtigkeit zu speichern nimmt ab, da sich im Alter die Zellen nicht mehr so schnell erneuern können. Anti Aging - Produkte können der Haut in einem bestimmten Maße Feuchtigkeit zuführen und durch spezielle Wirkstoffe eine glattere Haut erreichen. Die Faltentiefe kann bis zu einem gewissen Grad reduziert werden. Allerdings können diese Produkte vorhandene Falten nicht vollkommen verschwinden lassen. Eine Vorbeugung gegen vorzeitiges Altern der Haut können einige Anti Aging - Produkte bieten.  mehr Infos>>

 Info & Service

   Impressum

   Neuigkeiten

   Haftungsausschluss

   Link Partner

   Ihr Eintrag             

 

Anzeigen