Diätplan Diät

Atkinsdiät Heilfasten

Idealgewicht Montignac Methode

Insulin Trennkost

Kohlsuppendiät

 Ernährung

   Startseite

   Diät Abnehmen

   Diät im Vergleich

   Diätplan

   Trennkost

   Kalorientabelle

   Nährwerttabelle

   Mondphasen & Diät

   Idealgewicht

   Organuhr

  Wellness & Beauty

   Naturkosmetik

   Kosmetik - Pflanzenlexikon

   Schöne Zähne

   Haut & Haare

  Webverzeichnis

   Wellnesshotels

   Wellnessreisen

   Wellnesskurzurlaub

    Last Minute Kurzurlaub

   Schönheitsfarm              

    

 

Heilfasten     

 

Atkins - Diät

GLYX - Diät

Hollywood - Diät

Montignac - Methode

Logi - Methode

Lutz - Diät

Markert - Diät

Sears - Diät

Steinzeitdiät

Heilfasten

Kohlsuppendiät

Meyer-Diät

Blutgruppendiät

Schlafdiät

Eiweißdiät

Anzeige


Anzeige


Welcher Diättyp sind Sie?
Die Antwort liefert Ihnen der kurze Test bei
Diät.com - das Diätportal.

 

Heilfasten wird von der Naturheilkunde bei ernährungsbedingten Stoffwechselstörungen eingesetzt. Durch das Heilfasten soll eine Entschlackung des Körpers eingeleitet werden. Allerdings ist diese Entschlackungswirkung des Heilfastens nicht medizinisch belegt was nicht unbedingt heissen muss, dass diese Entschlackung nicht stattfindet.                                                                                                                                         Heilfastenkur sollte immer unter ärztlicher Kontrolle durchgeführt werden, da negative Begleiterscheinungen wie Konzentrationsstörungen, Müdigkeit, Schwindelgefühl und Hypotonie auftreten können, die aber meist nur in der Anfangsphase des Heilfastens auftreten. Durch die Hormon und Stoffwechselumstellung des Körpers können auch positive Nebeneffekte wie erhöhte Konzentrationsfähigkeit und Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens beobachtet werden. Die beim Heilfasten auftretende Gewichtsreduktion ist nur ein positiver Nebeneffekt.

Die am häufigsten eingesetzten Methoden des Heilfastens sind die Heilfastenkur nach “Mayr” und die Therapie nach “Buchinger”.

Heilfasten nach Dr. Buchinger:

Für Dr. Buchinger ist Heilfasten der Anfang einer Ernährungsumstellung auf eine vollwertige Ernährung. Neben dem eigentlichen Heilfasten werden Kochkurse, ein Sportprogramm und Verhaltenstherapien angeboten.  Der Patienten erhält ca. 250-300 Kcal pro Tag in Form von Gemüsebrühe, Obstsäften und Honig. Die Heilfastenkur dauert ca. 3-4 Wochen und beginnt mit einer Darmreinigung. Bei dieser Kur wird besonders darauf geachtet, dass dem Körper genügend Flüssigkeit zugeführt wird. Gegen Ende der Heilfastenkur wird die Energiezufuhr wieder langsam gesteigert.

Heilfasten nach Dr. Mayr:

Bei der Mayr Fastenkur steht die Darmsanierung im Vordergrund. Dr. Mayrs’ Darmsanierungskur umfasst 3 Phasen.

1. Phase:

  • Morgens und abends wird dem Patienten Kräutertee mit Honig und Zitronensaft verabreicht. Mittags erhält der Patient eine Gemüsebrühe. Insgesamt soll dem Körper über den Tag verteilt 2 Liter Flüssigkeit zugeführt werden.

2. Phase:

  • In der zweiten Phase erhält der Patient eine Milch - Semmel - Diät. Bei der die Semmeln nach Vorschrift zerkaut werden müssen.

3. Phase:

  • Die 3. Phase wird als Ausleitungs - Diät bezeichnet. Neben einen Glas Bittersalzlösung wird dem Körper in dieser Phase ca. 3 Liter Flüssigkeit pro Tag zugeführt.

 

 Info & Service

   Impressum

   Neuigkeiten

   Haftungsausschluss

   Link Partner

   Ihr Eintrag             

 

Anzeigen