Ernährung

   Startseite

   Diät Abnehmen

   Diät im Vergleich

   Diätplan

   Trennkost

   Kalorientabelle

   Nährwerttabelle

   Mondphasen & Diät

   Idealgewicht

   Organuhr

  Wellness & Beauty

   Naturkosmetik

   Kosmetik - Pflanzenlexikon

   Schöne Zähne

   Haut & Haare

  Webverzeichnis

   Wellnesshotels

   Wellnessreisen

   Wellnesskurzurlaub

    Last Minute Kurzurlaub

   Schönheitsfarm              

    

 

Haut & Haare: Schöne Haare     

 

Haut allgemein

Hauttypbestimmung

Hautpflege

Schöne Haare

Haarentfernung

Anzeige


Anzeige


Welcher Diättyp sind Sie?
Die Antwort liefert Ihnen der kurze Test bei
Diät.com - das Diätportal.

 

Wer schöne gesunde Haare haben will sollte schon bei der Ernährung beginnen. Oft hat Haarausfall und stumpfes glanzloses Haar ernährungsbedingte Ursachen. Kopfhaut und Haare benötigen eine ganze Reihe von Vitaminen und Mineralstoffe, die über die Nahrung aufgenommen werden. Die Liste unten zeigt die wichtigsten Vitamine und Mineralstoffe.

Vitamine und Mineralstoffe für schönes Haar:

Die gesamte Vitamin B-Reihe wird für das Haarwachstum benötigt.

  • Vitamin B1: Leber und Aal.
  • Vitamin B2: Vollkornprodukte Eier, Leber, Milch
  • Vitamin B6: Vollkornprodukte, Eier , Fisch, Fleisch
  • Vitamin B12: Fisch, Fleisch
  • Niacin: Vollkornprodukte, Leber, mageres Fleisch
  • Biotin: Vollkornprodukte, Eier Hülsenfrüchte
  • Panthotensäure: Vollkornprodukte, Eier, Leber

Des weiteren ist auch Vitamin C für gesundes Haar notwendig.

  • Vitamin C: Paprikaschoten, Kiwis, Orangen

Mineralstoffe und Spurenelemente:

  • Zink: Eier, Nüsse, Kalbsleber
  • Selen: Gemüse, Obst
  • Schwefel: Eier, Fisch, Hülsenfrüchte Erbsen
  • Silizium: Vollkornprodukte, Möhren, Knollensellerie

 

Neben der richtigen Ernährung, die die Basis für gesundes Haar liefert, braucht das Haar auch die entsprechende Pflege. Bei der Haarwäsche sollte man folgende Punkte beachten:

  • Verwenden Sie ein Haarschampoo, dass Ph-neutral ist und auf Ihren Haartyp abgestimmt ist. Achtung: Nicht Ph-neutrales Schampoo kann der Kopfhaut schaden.
  • Das verwendete Wasser sollte lauwarm und nicht zu heiß sein. Das Schampoo  solltein kleinen Mengen mit kreisenden Bewegungen eingebracht werden.
  • Vermeiden Sie zu häufiges unnötiges Haarwaschen. Die macht Haare und Kopfhaut nur trocken und spröde. Zu dem wir bei zu häufigem waschen die Talgproduktion noch mehr stimuliert, was dann wiederum zu schnellem Nachfetten der Haare führt.
  • Nach dem Waschen sollte man die Haare am besten in der Luft trocknen lassen. In keinem Fall sollten die Haare mit einem Handtuch trocken gerieben werden. Die führt zu Haarbruch. Zu heißes fönen tocknet die Haare aus.

Einige ausgesuchte Rezepte für die Haarpflege finden Sie hier>>

 

 Info & Service

   Impressum

   Neuigkeiten

   Haftungsausschluss

   Link Partner

   Ihr Eintrag             

 

Anzeigen