Diätplan Diät

Atkinsdiät Heilfasten

Idealgewicht Montignac Methode

Insulin Trennkost

 Ernährung

   Startseite

   Diät Abnehmen

   Diät im Vergleich

   Diätplan

   Trennkost

   Kalorientabelle

   Nährwerttabelle

   Mondphasen & Diät

   Idealgewicht

   Organuhr

  Wellness & Beauty

   Naturkosmetik

   Kosmetik - Pflanzenlexikon

   Schöne Zähne

   Haut & Haare

  Webverzeichnis

   Wellnesshotels

   Wellnessreisen

   Wellnesskurzurlaub

    Last Minute Kurzurlaub

   Schönheitsfarm              

    

Atkins - Diät

GLYX - Diät

Hollywood - Diät

Montignac - Methode

Logi - Methode

Lutz - Diät

Markert - Diät

Sears - Diät

Steinzeitdiät

Heilfasten

Warum das Frühstück für Kinder so wichtig ist >>

Warum das Frühstück für Kinder so wichtig ist

Dass Kinder den Tag mit einem ausgewogenen Frühstück beginnen sollten, versteht sich eigentlich von selbst. Wenn die Kinder am frühen Morgen noch keinen Hunger verspüren, sollten sie zumindest etwas trinken und auch ein wenig feste Nahrung zu sich nehmen.

Das ausgewogene Frühstück

In einer aktuellen Studie wurden Kinder im Schulalter in Bezug auf ihre sportmotorischen Fähigkeiten über mehrere Jahre hinweg untersucht. Als Ergebnis ließ sich unter anderem festhalten, dass jene Kinder, die morgens ausgewogen frühstückten, im Durchschnitt dünner und leistungsfähiger waren als Kinder, die morgens einfach überhaupt nichts zu sich nehmen. Auch Bewegung ist selbstverständlich sehr wichtig. Kinder fühlen sich übrigens eher motiviert, Sport zu treiben, wenn man sie mit entsprechender Kleidung und Sportequipment ausrüstet. Auf Internetseiten wie www.otto.de findet man sicherlich alles, was man in diesem Zusammenhang sucht. Bei den meisten kleineren Kindern muss man gar nicht erst darauf achten, dass sie sich genug bewegen – der Drang danach ist bei ihnen meist ohnehin vorhanden. Doch zurück zum Frühstück: Wissenschaftlich belegt ist auch der Umstand, dass Kinder mit einem höheren BMI (Body-Mass-Index) schlechtere Essgewohnheiten an den Tag legen. Besonders bei Schulkindern, die eine regelmäßige Leistung erbringen müssen, ist also besonders darauf zu achten, dass sie sich ausgewogen ernähren und dementsprechend auch morgens gesund und reichhaltig speisen. Konzentration und Leistungsfähigkeit sind eng damit verbunden! Die Schulen selbst versuchen häufig, den Kindern ein nahrhaftes Mittagessen anzubieten, da besonders in sozial schwierigen Gegenden die Nahrungsaufnahme der Kinder zu unregelmäßig stattfindet und die jeweiligen Lebensmittel häufig auch nicht besonders gesund sind. Zu oft sitzen sie mit knurrenden Mägen im Unterricht und kaufen sich dann am Kiosk völlig ungeeignete Lebensmittel. Langfristig kann sich das natürlich auch auf den Gesundheitszustand des Kindes auswirken. Eltern mögen sich an dieser Stelle fragen, wie eigentlich ein gesundes, nahrhaftes Frühstück aussieht. Hier die Antwort.

Ein gesundes Frühstück

Was also sollte für die Kinder morgens auf dem Frühstückstisch stehen? Die besagten Studien geben darüber natürlich keine Auskunft und bei einigen Produkten gehen die Meinungen auseinander. Das mit Honig bestrichene Schwarzbrot, der Joghurt, das Müsli und die Banane stehen bei den Eltern meist hoch im Kurs, doch handelt es sich dabei wirklich um ein optimales Frühstück? Glücklicherweise lassen sich ein paar grundsätzliche, allgemeingültige Dinge festhalten, nach denen man sich eigentlich immer richten kann. Zu einem gesunden Start in den Tag gehörten beispielsweise Milch- und Vollkornprodukte. Früchte können fernerhin und gerade am frühen Morgen wirkungsvolle Energielieferanten sein. Sehr süße Cornflakes oder die berüchtigte Nuss-Nougat-Creme können sich indes negativ auswirken.

 

Anzeige


Anzeige


Welcher Diättyp sind Sie?
Die Antwort liefert Ihnen der kurze Test bei
Diät.com - das Diätportal.

 

Kohlsuppendiät

 Info & Service

   Impressum

   Neuigkeiten

   Haftungsausschluss

   Link Partner

   Ihr Eintrag             

 

Anzeigen